Nachrichten

DNA Test für die endgültige Aufklärung

Meine Geschichte ist leider sehr lang und schwierig. Meine Beziehung zu meiner langjährigen Freundin war mit extremen Hürden versehen und wir hatten viele Probleme. Wir haben sogar immer wieder Schluss gemacht, sind aber dann doch wieder zusammen gekommen. Irgendwie konnten wir nicht mit, aber auch nicht ohne einander. Ich bin heute so froh, aus all dem Schlamassel noch mal gut raus gekommen zu sein. Das größte Thema zum Schluss war die Frage, ob ich der Vater ihres Kindes sei. Zum Ende hin wurde sie schwanger, kurz bevor wir uns trennten. Ein Alptraum für mich. Ich wusste, dass sie mich kürzlich davor einige Male betrogen hatte. Ich konnte mir daher nicht vorstellen, dass es mein Kind sein sollte, um ehrlich zu sein, hatte ich mir das, aufgrund der schwierigen und unschönen Situation heraus auch nicht gewünscht. Aber sie beharrte darauf dass es meins war und bestritt die Gerüchte, sie hätte mich betrogen, obwohl ich Kontakt zu einem der Herren aufgenommen hatte und er mir das Gegenteil bestätigte. Ich wünsche ein solches Durcheinander und eine solch leidige Situation nicht mal meinem größten Feind.

DNA Test bringt die Wahrheit ans Tageslicht

Was meiner Ex- Freundin natürlich sehr wichtig war, sind die Zahlungen die sie von der Geburt des Kindes an von mir verlangte. Ich verdiene gut und muss daher einen ordentlichen Satz in einem solchen Fall zahlen. Der Typ mit dem sie mich betrogen hat ist arbeitslos und somit kann sie von ihm nicht viel erwarten. Unsere Beziehung ging bereits zu Beginn der Schwangerschaft endgültig in die Brüche und ich war dann auch nicht mehr bei der Entbindung dabei. Alles einfach nur sehr unschön. Trotzdem hat sie sich kurz darauf per Anwalt bei mir gemeldet und mich zu Zahlungen aufgefordert. Sie sagte wieder dass sie sich sicher sei, dass ich der Vater wäre.

Endgültige Antworten und die Wahrheit schwarz auf weiß

Ich sagte ihr, dass ich diese Ungewissheit nicht mehr länger ertragen könne und fragte ob sie einverstanden sei, einen DNA Test zu machen. Nach kurzem Zögern willigte sie ein. Es war die beste Entscheidung meines Lebens, um aus dieser unangenehmen Ungewissheit heraus zu kommen und endlich Klarheiten zu haben. Tatsächlich hatte ich recht. Ich war nicht der Vater. Nachdem sie das Resultat zu hören bekam und ich ihr schwarz auf weiß den Beweis dazu liefern konnte, hat sie sich nicht mehr gemeldet. Ich muss sagen, dass ich mich kurz vor dem Test noch mal mit der Möglichkeit auseinandergesetzt hatte, doch der Vater zu sein, aber in dieser Lage und Situation ist mir das Resultat natürlich viel lieber. Ich hätte es jedoch auch anders angenommen.

Schreibe einen Kommentar